Zum Blog Wort des Tages

Mächtig übertrieben - Wort des Tages

Die Sprache gilt aus gutem Grund als bedeutendes Machtmittel. Worte können einschüchtern, erheitern, traurig machen und vieles mehr. In der deutschen Sprache kommen einige stark übertriebenen Begriffe vor.

Sie möchten einem Zustand Eindruck verleihen, indem sie oft zwei Beschreibungen mit gleicher Bedeutung kombinieren. Heutzutage nutzen wir diese Wörter meist, ohne darüber nachzudenken, dass es sich eigentlich um übertriebene Adjektive handelt. Gleichzeitig haben diese Beschreibungen eine starke Wirkung auf den Leser. Sie demonstrieren eine gewisse Stärke und erzeugen in unsren Köpfen oft einprägsame Bilder.

Hier die übertriebenen Wörter




mucksmäuschenstill

2020/11 · blog/wort-des-tages/maechtig-uebertrieben

mucksmäuschenstill Als der Richter den Saal betrat, war es plötzlich mucksmäuschenstill. Das Adjektiv meint so viel wie absolute Stille. Es setzt sich zusammen aus dem Substantiv „Mucks“, dem Adjektiv „still“ und dem Dimitutiv „Mäuschen“. weiterlesen


sternhagelvoll

2020/11 · blog/wort-des-tages/maechtig-uebertrieben

Wer sternhagelvoll ist, findet meist den Weg von der Bar ins eigene Zuhause nicht mehr. Das Wort bedeutet so viel wie stark betrunken zu sein, sprich viel Alkohol getrunken zu haben. Wo diese Bezeichnung genau herstammt, ist bis heute nicht klar. weiterlesen


funkelnagelneu

2020/11 · blog/wort-des-tages/maechtig-uebertrieben

funkelnagelneu Das funkelnagelneue Auto steht in der Garage und wartet auf seine erste Fahrt. Der Begriff beschreibt etwas, das sehr neu und unbenutzt ist. Zusammengesetzt ist übertriebene Adjektiv aus „funkel“, „nagel“ und „neu“. weiterlesen


schnurzpiepegal

2020/11 · blog/wort-des-tages/maechtig-uebertrieben

Wenn einem jemand schnurzpiepegal ist, dann ist er einem gleichgültig. Das Wort drückt auf eine humorvolle Art und Weise ein Desinteresse aus und ist eine Steigerung von „egal“. Die einzelnen Bestandteile des Begriffs sind in verschiedenen Kombinationen bekannt. weiterlesen


mutterseelenallein

2020/11 · blog/wort-des-tages/maechtig-uebertrieben

mutterseelenallein Als Begriff der deutschen Sprache steht „mutterseelenallein“ für die größtmögliche Einsamkeit, die einen Menschen ereilen kann. Es handelt sich um eine Steigerung von „alleine“ und drückte ursprünglich den Zustand von Verzweiflung aus. weiterlesen



Kommentare