Zum Blog Mächtig übertrieben

mutterseelenallein - Mächtig übertrieben

Als Begriff der deutschen Sprache steht „mutterseelenallein“ für die größtmögliche Einsamkeit, die einen Menschen ereilen kann. Es handelt sich um eine Steigerung von „alleine“ und drückte ursprünglich den Zustand von Verzweiflung aus.

mutterseelenallein

Das Wort „Mutterseele“ ist eigentlich eine verstärkende Metapher für den Mensch. „Mutterseelenallein“ ist eine starke Beschreibung und kommt deshalb auch besonders gerne in der Lyrik vor. Sätze wie „Mutterseelenallein" stand er an der Bushaltestelle“, drücken eine besonders starke Einsamkeit aus und spielen mit den Emotionen. Im Alltag wird das Wort heute nicht mehr besonders oft benutzt.





Kommentare

2020/11 · Antworten
jelliesScofado meint: Kommentar wurde gespeichert. Nach einer inhaltlichen Prüfung wird der Kommentar freigegeben.


2020/11
Jannasfj meint: Kommentar wurde gespeichert. Nach einer inhaltlichen Prüfung wird der Kommentar freigegeben.